FAQ - Damen-Chelsea-boots - Kollektion

Warum nennt man sie Chelsea Boots?

Die Chelsea Boots haben eine Geschichte, die es zu erzählen lohnt. Die Name ist schließlich nicht einfach so ausgewählt worden. Ihre Wurzeln reichen zurück bis in das Viktorianische Zeitalter des 19. Jahrhunderts. Die ersten Stiefel, die später zu den Chelsea Boots weiterentwickelt wurden, fertigte J. Sparkes-Hall, Schuhmacher der britischen Königin Victoria. Königin Victoria hatte nach einem Paar Stiefel gefragt, das ohne Schnürsenkel auskam, leicht an- und auszuziehen war und deren Schnürsenkel sich nicht immer in den Steigbügeln verfingen, wenn sie ritt. Die Erfindung der Stiefel wurde durch die Entwicklung von vulkanisiertem Gummi in derselben Zeit begünstigt. Dieses elastischen Material erwies sich als perfekt für den einfachen Einstieg und den festen Sitz der Chelsea Boots sorgen.

Ursprünglich wurden die Stiefel "Paddock Boots" genannt, da sie hauptsächlich beim Reiten getragen wurden. Der Name "Chelsea Boots" kam erst in den 1950er und 1960er Jahren auf, als die Schuhe im Vereinigten Königreich beliebt wurden und ihre Verbindung zur King's Road, einer Straße im Stadtteil Chelsea in West-London, aufkam. Sie wurden von den Rolling Stones und den Beatles bis hin zu Jean Shrimpton getragen. Daher rührt vermutlich die heutige Bezeichnung Chelsea Boots.

Wie sollten Chelsea Boots sitzen?

Ein Chelsea Boot für Damen passt immer! Damit ist sowohl die Passform als auch die Tatsache gemeint, dass sie endlos kombinierbar sind. Chelsea Boots haben oft schon beim ersten Anprobieren eine gute Passform. Als Hausschuhe passen sie sich leicht den Füßen an, was natürlich den elastischen Einsätzen zu verdanken ist. Viele Frauen schätzen den Tragekomfort als besonders angenehm ein, gerade weil er so natürlich wirkt.

Wenn Sie sich für Chelsea Boots aus Leder oder Wildleder entscheiden, dürfen diese zu Beginn ruhig etwas enger sitzen. Mit der Zeit wird das Leder geschmeidiger und die Elastikeinsätze etwas lockerer. Die Chelsea Boots werden also mit der Zeit von selbst weiter. Die Schlaufen an der Oberseite erleichtern das Anziehen der Chelsea Boots und sind mittlerweile auch ein charakteristisches Merkmal der Schuhe.

Wie trägt man Chelsea Boots für Damen?

Die Beliebtheit der Chelsea Boots ist sicherlich ihrem simplen, aber eleganten Design geschuldet. Sie lassen sich ebenso leicht in der Freizeit wie auch zu formellen Anlässen tragen. Chelsea Boots für Damen können problemlos mit engen Jeans, einem Rock oder Kleid sowie zu einem schicken Outfit kombiniert werden. Für echte Fashionistas gibt es hohe Chelsea Boots mit chunky Sohle, wie verschiedene Modelle von Lazamani. Super lässig und doch feminin, wenn man sie unter einem Kleid trägt. Wenn Sie ein elegantes Modell für die Arbeit suchen, wählen Sie zum Beispiel ein Wildledermodell von Lilian. Und für ungemütliches Wetter gibt es die Regenstiefelchen von Toni Pons in vielen Farben.

Wer diese charakteristischen Schuhe trägt, wird also nicht so schnell daneben liegen. Das macht sie zu einem unverzichtbaren Bestandteil jedes Kleiderschranks. Sowohl für Frauen als auch für Männer! Jeder sollte ein Paar Chelsea Boots besitzen. Ein weiterer großer Vorteil ist, dass sie immer im Trend liegen und nie aus der Mode kommen. Allerdings sollten Sie sich dann für ein Basisdesign entscheiden und nicht für eine auffällige Variante dieses Klassikers.

Chelsea Boots für Damen online kaufen?

Auf dieser Seite finden Sie unser gesamtes Angebot an Chelsea Boots für Damen. Filtern Sie nach Marke, Farbe und Größe, um Ihr Lieblingsmodell leicht zu finden. Wenn Ihre Wahl nicht dabei ist, schauen Sie sich auch unsere Kollektion von Stiefeletten oder Damenstiefeln an, für noch mehr Modelle.

Warenkorb

Sale

Product title

Product description

Color name Farbe:

Size Größe:

29,95 €

Entfernen

Zwischensumme

Kostenloser Versand
Checkout